Biografie

Sie sind hier:  >>> Biografie 

Vita

Esther Groß

Esther Groß 

Die Sopranistin und Harfenistin Esther Groß wurde in Langen/Hessen geboren, wuchs aber in Bonn auf. Schon als Kind hat sie gerne und überall gesungen und hatte ihren ersten größeren Auftritt in der Grundschule im Singspiel „Die Äppelmaid“ als Äppelmaid.
Im Alter von 12 Jahren begann sie mit dem Harfenspiel bei Waltraud Dost-Rohloff. Sie sang im Kirchenchor der evangelischen Matthäuskirche in Bonn Duisdorf Werke wie Bachs Weihnachtsoratorium oder Mozarts Requiem.
1990 bis 1993 studierte sie Orchestermusik bei Waltraud Dost-Rohloff und wurde in dieser Zeit als zweite Harfenistin im Orchester der Beethovenhalle Bonn eingesetzt. 1993 begann sie mit dem Studium der Instrumentalpädagogik im Seminar für Musikerzieher an Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt am Main bei Karin Franke-André, das sie 1997 mit dem Staatsexamen abschloss.
Sie ist Mitglied im Harfenensemble Frankfurt, das in unterschiedlicher Besetzung (4 bis 6 Harfen) im In- und Ausland konzertiert.

 

Harfenkonzert mit Esther Groß

Harfenkonzert mit Esther Groß 

1994 begann sie mit Gesangsunterricht bei Karin Geber-Brandt an Dr. Hoch’s Konservatorium und schloss an das Harfenstudium noch ein Aufbaustudium mit Hauptfach Gesang an, das sie 1999 erfolgreich mit dem Staatsexamen abschloss.
Sie erhielt das Bayreuth-Stipendium des Richard-Wagner-Verbandes Deutschland.
Während des Studiums erarbeitete sie Arien und Lieder aus den Bereichen Oper, Operette, Musical und Kunstlied und ist regelmäßig in Konzerten zu hören.
Seit 1999 unterrichtet sie Harfe und Gesang an der Musikschule Bad Vilbel und leitet dort einen Frauenchor.
Im Jahr 2003 sang sie im kleinen Ensemble die Choräle der Johannes Passion von Johann Sebastian Bach bei einer szenischen Darstellung auf der Bühne der Staatsoper Wiesbaden.

In Musikschulproduktionen spielte sie die Polly in der Dreigroschenoper und betreute die beteiligten Schüler und Schülerinnen gesanglich (es war eine Koproduktion von SchülerInnen und LehrerInnen). Außerdem spielte sie die Hauptrolle des Stückes „Hin und zurück“ von Paul Hindemith auch in einer Lehrerproduktion der Musikschule.
Sie sang unter anderem die Sopranpartie in der Schöpfung von Joseph Haydn, im Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens, im Messias von Georg Friedrich Händel.
Seit Oktober 2015 leitet sie den Fachbereich Stimme an der Musikschule Bad Vilbel.
Ihre Liebe zur Harfe und zum Gesang verbindet sie in der keltischen Musik.

 


Esther Groß- Harfenistin und Sopranistin, Weißdornweg 2, 65760 Eschborn, Tel.: +49 61 73/ 98 94 715